Aufgaben & Ziele

Zu unseren Aufgaben gehören:

Eine nachhaltige Jagd ist ohne Jagdschutz nicht denkbar!
(Aus der Resolution des EU-Parlaments zur Jagd 2006)

Jagdschutz durch qualifiziertes Jagdschutzpersonal

(Förster-Berufsjäger-bestätigte  Jagdaufseher)

ist gleichzeitig auch Natur- und Umweltschutz,

Schutz der freilebenden Tierwelt und segensreiches Wirken

für die Jagdreviere und die Revierinhaber.

 

Der Hessische Jagdaufseher

Die gesetzlichen Grundlagen für Dienst und Befugnisse von best. Jagdaufsehern sind u.a. in § 25 Bundesjagdgesetz und § 31 Hess. Jagdgesetz geregelt.

In der Öffentlichkeit existieren häufig unklare Vorstellungen über die Tätigkeit des Jagdaufsehers.

Nach den gesetzlichen Bestimmungen obliegt dem Jagdaufseher generell die Überwachung der Einhaltung von Bestimmungen über den Jagdschutz (Stichworte: Wilderei, Futternot, Wildseuchen, wildernde Hunde und Katzen, Schutz jagdlicher Einrichtungen, Vorschriften zum Schutz des Wildes und der Jagd).


Um Missverständnisse vorzubeugen:

Jagdaufseher, die nicht von der Unteren Jagdbehörde bestätigt sind, gelten in Hessen (und den meisten Bundesländern) nicht als Jagdaufseher im Sinne des Gesetzes und haben im Revier keine anderen Befugnisse als der Jagdgast.

Die Jagdbefugnisse von Jagdausübungsberechtigten (Revierinhaber oder Eigenjagdbesitzer) bleiben hiervon selbstverständlich unberührt.

Voraussetzung für die behördliche Bestätigung ist in Hessen u.a. eine erfolgreich abgelegte Prüfung nach einem zweiwöchigen Vorbereitungslehrgang des Pachtfähigen Jagdscheininhabers im LJV-Lehrrevier Kranichstein.

 

 

Zu unserer Zielsetzung gehören:


Der VHJ nimmt in erster Linie die berufsständischen, fachlichen und organisatorischen Interessen der Jagdaufseher in Hessen wahr.

Der VHJ berät und unterstützt Jagdaufseher in allen Fragen der Dienstausübung und ist darüber hinaus Ansprechpartner der Revierinhaber und Eigenjagdbesitzer bei der Suche nach geprüften, fachlich geeigneten, ortsnahen Jagdaufsehern für die Betreuung von Hoch- und Niederwildrevieren.

Im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten ist weiterhin die Einflussnahme und Mitwirkung bei Aus- und Weiterbildungsrichtlinien sowie im Prüfungswesen für Jagdaufseher erklärtes Ziel des VHJ.

Vorstand und Mitglieder des VHJ stehen darüber hinaus den Kreisjagdvereinen, Hegegemeinschaften und Jagdgenossenschaften in jagdlichen und naturschutzfachlichen Angelegenheiten beratend zur Seite.