Bestätigung

Die Bestätigung zum bestätigten Jagdaufseher führt über den Jagdausübungsberechtigten (Revierpächter, Eigenjagdbesitzer) mit einem Antrag an die Untere Jagdbehörde.

Der geprüfte Jagdaufseher stellt sich bei der Behörde vor und erhält dort den Eintrag in seinen Jagdschein.

Nur für das eingetragene Revier erhält er damit den Jagdschutz.

Damit ist er ein bestätigter Jagdaufseher in diesem Revier.

Da die Untere Jagdbehörde leider keinen Dienstausweis und Jagdaufseher-Abzeichen mehr ausstellt, erhält der bestätigte Jagdaufseher bei Mitgliedschaft im Verband Hessischer Jagdaufseher e.V., auf Antrag ein Verband-Jagdaufseher-Abzeichen für den Jagdhut bzw. Mütze, einen Verbandsdienstausweis, das Ärmelabzeichen Jagdaufseher Hessen und Schulterschlaufen mit Eichel.

Diese Verbandseigene Insignien bleiben Eigentum des Verbandes und müssen beim Ausscheiden aus dem Verband oder aus dem Revier abgegeben werden. Der Austrag des Jagdschutzes im Jagdschein muß ebenfals sofort bei der Unteren Jagdbehörde durchgeführt werden.